Zum 2’ten Spieltag der Hessenliga empfingen am 05.09.20 die Wölfe, auf dem heimischen Hockeyplatz, die Mainprimaten 1 aus Frankfurt.

In der ersten Hälfte merkte man den Wölfen den etwas ungewohnten frühen Spielbeginn um 10:00Uhr an. Die Gäste konnten damit anscheinend besser umgehen und lagen zur Pause mit 4:0 in Führung. Dies war zu diesem Zeitpunkt verdient, da auf der Frankfurter Seite mehr Spielanteile standen und auch die Abstimmung der Spielzüge besser funktionierte.

Doch dann ging es in die zweite Hälfte und die Mannschaft war wie ausgewechselt. Bessere Kombinationen und immer mehr Spielanteile waren von nun an zu sehen. Und innerhalb von 11.Minuten wurde das Ergebnis auf 4:4 gestellt. Maßgeblich daran beteiligt war Björn Wilts, der 3 Tore beisteuerte, das 4. Tor erzielte Daniel Meinhardt. So langsam erholten sich die Frankfurter wieder aus irrer Schockstarre und am Ende stand es dann doch 5:8 für die Gäste. Das 5. Für die Wölfe erzielte wiederum Björn Wilts.

Hätte man auf Langener Seite direkt von Anfang so engagiert gespielt wie nach dem Wiederanpfiff, wäre hier sicherlich auch ein Sieg drin gewesen. Die zweite Halbzeit ging mit 5:4 an die Wölfe, aber leider war da noch die erste schwache Halbzeit.

Aber kommenden Sonntag um 17Uhr besteht die Möglichkeit die nächsten 3 Punkte einzufahren und den aktuellen 2. Tabellenplatz zu festigen. Gegner sind dann im Auswärtsspiel die Black Devils Bad Nauheim.

Zur Bildergalerie


Spiele Senioren

Spiele U14

Spiele U16

Spiele U19

Aufnahmeantrag
download des Aufnahmeantrages durch klicken auf's Bild

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.